„Pula Difate Primary School“ in Südafrika ist die Partnerschule der GGS Stenzelbergstraße. Sie befindet sich in Mamelodi, eines der Townships rund um Pretoria.Eingang der Partnerschule

Seit 2004 besteht eine Zusammenarbeit zwischen der südafrikanischen Schule und unserer Grundschule in Deutschland.

 

 

Ziel ist einerseits der gegenseitige kulturelle Austausch, insbesondere zwischen den Kindern, andererseits aber auch die finanzielle Unterstützung unserersquater-area
südafrikanischen Partner.

 

Unsere Partnerschule in Mamelodi wird zum großen Teil von Schülern ärmerer Herkunft besucht. Oft sind sie betroffen von Unterernährung, Krankheiten oder Kriminalität.

 

 

Die Schulen in diesen Vierteln sind deshalb nicht nur Bildungseinrichtungen, sondern auch Betreuungs- und Versorgungsorte.
„Pula Difate“ ist eine Grundschule mit über 600 Schülern, verteilt auf 11 Klassen, d.h. die Klassenstärke liegt bei über 50 Kindern.
Die Schule beginnt mit der Grundschule und den ersten Klassen und reicht bis zur 7. Klasse.

...träumen von einer besseren Zukunft ...stolz, eine Schülerin der Pula Difate zu sein

Aufgrund der hohen Schülerzahlen sind die Klassenräume dicht belegt und der Unterricht erlaubt wenig Flexibilität.
Die Lehrerinnen und Lehrer stehen vor der Klasse und unterrichten die Schüler überwiegend im Frontalunterricht. Oft ist es ein Vormachen und Nachmachen, ein Vorsprechen und Nachsprechen im Chor.

Lehrerin mit einer 4. Klasse Rechnen mit Flaschendeckeln

Man erkennt man die Einfachheit des Materials, das die Kinder für den Mathematikunterricht benutzen.
(mit Flaschendeckeln im Zahlenraum bis 20 gerechnet.)

Von deutscher Seite aus werden seit ca. 1 Jahr Praktikanten nach Mamelodi „Pula Difate Primary School“ vermittelt. Sie bleiben ein Jahr dort und sind wichtige Kontaktpersonen zwischen deutscher und afrikanischer Schule.

Sie übernehmen verschiedene Aufgaben. So unterstützen sie z.B. einzelne Kinder im Förderunterricht. Seit 2005 konnte, Dank der Einnahmen, die Kölner Grundschulen durch verschiedene Aktivitäten, wie Sommerfeste, Flohmärkte, Sponsorenläufe usw. erzielt hatten, die Partnerschule mit Spenden unterstützt werden.
So wurde als erstes ein schattenspendendes Zeltdach über dem Schul- und Pausenhof der Partnerschule in Mamelodi angeschafft und aufgebaut.
Die Schüler, die sich zum Morgenappell, zu Festen und Feierlichkeiten versammeln, aber auch hier ihre Frühstücks- und Mittagspause verbringen, finden so Schutz vor der Sonne.

 

Das aus Spenden finanzierte Sonnensegel Auch die Kleinsten machen mit beim Morgenappell Singen immer mit Bewegung Wir singen die Südafrika-Hymne ...und das Mandela-Lied

Ebenso wurde der Küchenbereich renoviert und ausgebaut. Zwei Köchinnen bereiten das Essen –oftmals Maisbrei mit verschiedenen Soßen und Zutaten- für viele Schüler vor. Auch Tische und Sitzgelegenheiten für den Essraum wurden von Spendengeldern angeschafft. Manche Kinder erhalten hier die erste oder einzige Mahlzeit am Tag.

gleich gibt's Essen gemeinsam schmeckt es am besten so haben alle gegessen, als wir noch keine Tische hatten bei 40° freuen wir uns über Schatten

Viele Schüler, die im Essraum keinen Platz finden -hier reichen die Sitzmöglichkeiten nicht für alle Kinder aus- verzehren ihr mitgebrachtes Frühstück auf dem Boden sitzend auf dem Schulhof. Es ist daher geplant, auch für den Außenbereich Sitzgruppen, Tische, Stühle oder Bänke mit Hilfe von Spendengeldern anzuschaffen.Diese können sowohl zum Einnehmen der Mahlzeiten, aber auch als Treffpunkte während der Pause, zum Spielen von Brettspielen o.ä. genutzt werden.

Der neue Spielplatz aus NaturmaterialienPlanier- und Aufräumarbeiten auf dem Schulhof machten es möglich, ein Fußballfeld und Spielplatzbereiche einzurichten.
Unter Mitarbeit eines Kölner Spielplatzexperten wurde ein Klettergarten aus Naturmaterialien angelegt.

Das beliebte Klettergerüst

 


Von den ersten Spendengeldern der GGS Stenzelbergstraße wünschten
sich Lehrer und Schüler der Pula Difate Primary-School ein Klettergerüst aus Metall.

 

 

Reifen grenzen den Schulgarten ab
Es ist geplant, das weitläufige Gelände um die Schule deutlich sichtbarer in seine einzelnen Bereiche, wie Spielplatz, Fußballfeld, Garten usw. zu strukturieren. Als einfachste und kostengünstigste Möglichkeit bietet sich hier die Einteilung mit Hilfe alter Autoreifen an. Diese Arbeit soll bald in Angriff genommen werden.

Wir möchten in Zukunft die Arbeit in der Partnerschule „Pula Difate Primary School“ fortsetzen und die Entwicklung mit weiteren Projekten unterstützen. Dazu gehört insbesondere:

-Weitere Beschaffung von Arbeitsmitteln für die Klassen.
(Vor zwei Jahren wurden  bereits umfangreiche Materialien für den Englischunterricht gespendet,)
- Ausstattung der Küche mit einem Warmwassergerät
- Anschaffung von Sitzgelegenheiten für die Kinder auf dem Schulhof
- übersichtliche Strukturierung der Außenanlagen

Die GGS Stenzelbergstraßefreut sich über jede Unterstützung und Spende für unsere Partnerschule Pula Difate