Es gilt, die natürliche Lernfreude der uns anvertrauten Kinder zu erhalten und zu fördern.

Dieser Kernsatz aus den Richtlinien und Lehrplänen ist für uns bereits seit vielen Jahren das Leitmotiv unseres pädagogischen Handelns. Wir wissen, dass Lernfreude und Lernerfolg aufs Engste miteinander verbunden sind.

(„Lernen ist die natürliche und nicht zu bremsende Lieblingsbeschäftigung unseres Gehirns“  Manfred Spitzer)

Das bedeutet für uns, dass wir

  • die Kinder mit einer ausgewogenen Balance von Fördern und Fordern unterrichten,
  • hierfür zeitgemäße offene Lernformen, wie z. B. Projektarbeit, vielfältig in den Unterricht integrieren,
  • mit einem differenzierten Förderkonzept allen Kinder optimale Lernchancen geben,
  • ein soziales und demokratisches Klima des miteinander Lernens und Lebens pflegen,
  • die Kinder zu selbständig denkenden, handelnden und lernenden Menschen erziehen,
  • mit einer intensiven Verzahnung von Lehrbetrieb und Offener Ganztagsschule den OGS-Kindern ein ganztätiges „Haus des Lernens und Lebens“ anbieten,
  • Mit altersgemischten Gruppen in der Offenen Ganztagsschule eine familiäre Gruppenatmosphäre schaffen,
  • mit einem vielfältigen AG-Angebot allen Kindern die Entwicklung ihrer sportlich-kulturellen Fähigkeiten und Interessen ermöglichen.