Elternmitarbeit in der Stenzi

Bei den Stenzis  gibt es, wie in jeder Schule, eine  Elternvertretung, die sich aus je 2 Elternvertretern (Vorsitzender und Vertreter) pro Klasse zusammensetzt, die im Rahmen des 1. Elternabends zu Beginn eines jeden Schuljahres in jeder Klasse für 1 Jahr gewählt wird. Da die Schule z.Zt. in jeder Jahrgangsstufe 3-zügig ist, gibt es 24 Elternvertreter. Aus diesen z.Zt. 24 Elternvertretern werden dann zu Beginn jeden Schuljahres ein/e Vorsitzende/r und dessen Vertreter/in für 1 Jahr im Rahmen  der Schulpflegschaftssitzung gewählt. Die Schulpflegschaft trifft sich 2x in Jahr zusammen mit der Schulleitung.
Aus den Mitgliedern der Schulpflegschaft (s.o.) werden 6 Mitglieder für die Schulkonferenz gewählt. Die Schulkonferenz, die neben der Schulleitung aus 6 Elternvertretern  und 6 Lehrervertretern besteht trifft sich 2x im Jahr um diverse schulinterne Themen, wie z.B. Anschaffung neuer Schulbücher, bewegliche Ferientage, Veränderungen, Absprachen für Feste zu besprechen und evtl. abzustimmen.
Den „Großen Stenzis“ ist eine gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und  Lehrern sehr wichtig.
Durch regelmäßige (1-2 Mal im Monat) Treffen zwischen der Schulleitung und der/ dem Schulpflegschaftsvorsitzenden werden Informationen schnell weitergegeben und die Meinung der Elternschaft, vertreten durch die/den Vorsitzenden, wird so in viele Entscheidungen miteinbezogen.